Donnerstag, 7. Oktober 2004

20:00 Uhr

Liebfrauenkirche Gevelsberg

Konzert für Panflöte und Orgel

 

Matthias Schlubeck - Panflöte

Ludger Janning - Orgel

 

Eintritt frei! Zur Deckung der Kosten wird am Ausgang um eine freiwillige Spende gebeten


Schlubec1

Matthias Schlubeck,

1973 in Wuppertal geboren, nahm bereits 1979 ersten Panflötenunterricht bei Erich zur Eck. Wiederholt bekam er Panflötenunterricht bei Jean-Claude Mara in Süd-Frankreich.

Im Sommer 1990 belegte er einen Meisterkurs in Frankreich bei Gheorghe Zamfir. 1993 und 1994 besuchte er Kurse bei Nicolai Pîrvu und Damian Luca. Bei dem Rumänen Damian Luca erhielt er daraufhin zeitweise Unterricht in Holland. Als Jungstudent begann er 1991 bei Prof. Manfredo Zimmermann an der Musikhochschule in Wuppertal. Im Januar 1997 bestand er dort die Prüfung der "Instrumental-Pädagogik“ mit sehr guten Noten und die Künstlerische Abschlussprüfung sogar mit Auszeichnung. Darauf folgte im November 1998 sein Konzertexamen. Damit ist er in Deutschland der erste Musiker mit einem Hochschulabschluss im Fach Panflöte. Im November 1999 erhielt Matthias Schlubeck den Förderpreis der Stadt Wuppertal.

Seit 1989 gibt er regelmäßig Konzerte, vorwiegend in Kirchen, in Kombination mit Orgel, aber auch mit Klavier, Harfe, Orchester usw.. Konzertreisen führten ihn bereits in die Schweiz, nach Österreich, Belgien, Frankreich, Litauen und in die USA. Außerdem wirkte er inzwischen bei einigen Rundfunk- und Fernsehproduktionen mit. 1995 kam seine erste CD "Panflöte und Orgel“ heraus. 1996 folgte die CD "Panflöte und Klavier“. Im Jahr 2000 erschien die CD "Panflöte und Orgel Vol. 2“. Das Jahr 2002 brachte bisher 2 neue Produktionen: Die CD "Meditationsmusik für Panflöte und Orgel“ aus dem Altenberger Dom und die CD "Kathedralkonzert in Brügge“ aus der Salvator-Kathedrale in Brügge (Belgien). Eine CD mit dem renommierten Kammerorchester "Johann Christian Bach Akademie“ ist Ende 2002 auf den Markt kommen.

Seit 2000 organisiert Matthias Schlubeck jährlich die Konzertreihe "Bergische Sommer-Musikwochen“.

Janning1

Ludger Janning,

1965 in Dortmund geboren, erhielt mit 6 Jahren den ersten Klavierunterricht in der Musikschule seiner Heimatstadt Sprockhövel. Erste kirchenmusikalische Erfahrungen sammelte er als Organist und Leiter der Kinderschola und des Instrumentalkreises in der katholischen Kirchengemeinde St. Josef in Sprockhövel.

Von 1983-1990 studierte er Kirchenmusik in Essen und Mainz mit den Instrumentalfächern Orgel, Klavier und Oboe.

Seit 1990 arbeitet Ludger Janning als Kirchenmusiker in Gevelsberg und Hattingen. Im gleichen Jahr begann auch die Zusammenarbeit mit dem Panflötisten Matthias Schlubeck. Daneben ist er als Chorleiter im weltlichen Bereich aktiv und tritt als Konzertbegleiter (Klavier und Orgel) mit Chören, Instrumental- und Gesangssolisten auf. Diese Konzerttätigkeit führte ihn ins europäische Ausland (Österreich, Schweiz, Belgien, England, Ungarn und Spanien) und sogar bis in die USA. Bei verschiedenen Tonträgerproduktionen wirkte er als Klavier- und Orgelbegleiter mit, zuletzt im Jahr 2000 bei der CD "Panflöte und Orgel Vol. 2“ mit Matthias Schlubeck.


Programm

 
Joseph Bodin de Boismortier (1689 - 1759)
aus "Divertissement de Campagne“ op. 49 Nr. 2
Prelude - Passepied - Menuett I + II - Air tendre - Tambourin I + II
 
Panflöten-Improvisation
 
Johann Sebastian Bach (1685 - 1750)
"Sonatina“
aus der Kantate Nr. 106 "Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit“
 
Nicolas Chedeville (1705 - 1782)
Sonate e-Moll
für Oboe und Basso continuo
Adagio - Allegro - Affetuoso - Giga (Allegro)
 
Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)
Sonate G-Dur
(nach dem Flötenquartett KV 285a)
Andante - Tempo di Minuetto
 
Wolfgang Amadeus Mozart
Kirchensonate F-Dur KV 244
Bearbeitung für Orgel solo: Jobst Hermann Koch
 
Jean-Claude Mara (* 1942)
Melodie en Trio
 
Jean-Claude Mara
Poeme Adagio
 
Edward Elgar (1857 - 1934)
Salut d´Amour
 
Rumänische Suite