Konferenz

Sonntag, 17. September 2006, 16:00 Uhr

Christuskirche Schwelm

Konferenz der Tiere

Orgelkonzert nicht nur für Kinder

nach einer Geschichte von Erich Kästner, bearbeitet von Eva-Maria Schneider mit Musik von Christiane Michel-Ostertun

 

Heike Marquardt - Sprecherin

Gerhardt Marquardt - Orgel

 

Eintritt frei! Zur Deckung der Kosten wird am Ausgang um eine freiwillige Spende gebeten.

Alois, der Löwe, Oskar, der Elefant, und Leopold, die Giraffe, haben es satt: die Menschen schaffen immerfort Kriege, Hungersnöte und Streiks. Wer denkt da noch an die Kinder? Deshalb beschließen die drei, eine Konferenz sämtlicher Tiere einzuberufen. Wie sie dann die Menschen mit außergewöhnlichen Mitteln zu Frieden und Gerechtigkeit verpflichten, wird in der berühmten Geschichte von Erich Kästner liebevoll beschrieben.

Leserin

Heike Marquardt

wurde 1959 in Ennepetal geboren und begann, nachdem sie 1979 bereits ihr C-Examen für nebenamtliche Kirchenmusiker in Hagen abgelegt hatte, 1981 mit dem Kirchenmusikstudium an der Musikhochschule Westfalen-Lippe, Institut Dortmund (Orgel bei Prof. Dr. Martin Blindow).
1987 schloß sie das Studium mit dem A-Examen für hauptamtliche Kirchenmusiker ab.
Während des Studiums und danach war Heike Marquardt als Kirchenmusikerin in Ennepetal tätig. Seit Mitte 1993 ist sie in der selben Funktion bei der Ev. Jakobuskirchengemeinde Breckerfeld angestellt.

MarquardtG05

Gerhardt Marquardt,

1954 in Billerbeck im Münsterland geboren, studierte Evangelische Kirchenmusik an der Musikhochschule Westfalen-Lippe, Institut Dortmund (Orgel bei Prof. Dr. Martin Blindow). Dort legte er 1975 sein B-Examen und 1981 sein A-Examen für hauptamtliche Kirchenmusiker ab. Es folgte ein Aufbaustudium im Fach Orgel, das Gerhardt Marquardt 1985 mit der Künstlerischen Reifeprüfung abschloss.

Gerhardt Marquardt nahm erfolgreich an verschiedenen Meisterkursen im Fach Dirigieren teil, u. a. bei Joshard Daus und Hermann Max.

Neben seinem Studium war Gerhardt Marquardt seit 1973 als nebenamtlicher Organist und Chorleiter in Dortmund-Barop tätig, bevor er 1977 zum Kantor an der Erlöserkirche Gevelsberg gewählt wurde. Über seine dortige Tätigkeit hinaus leitet er seit 1990 auch den „Wittener Bach-Chor“.

Außer einer regen Konzerttätigkeit als Chorleiter und Organist im Inland, führten ihn Einladungen zu Orgelkonzerten auch ins Ausland, so nach Polen, Ungarn und die ehemalige DDR.